Texas Ranger Company E
Texas Ranger Frontier Battalion Company E - Simon McTavisch Teil 2
 

Home
Texas Ranger Histoty
Texas Ranger
8th. Texas Cavalry
Texas Ranger Costume
Stephen F. Austin
Texas Ranger Association Fundation
Bewaffnung der Texas Ranger
Texas Ranger Hall of Fame
Texas Ranger und der amerikanische Bürgerkrieg
Texas Department of Public Safety
Recht und Gesetz. Die Texas Ranger
Gesetz und Ordnung
Jim Bowie
Lincoln County War
Geschichte des amerik. Westen
Gunfighter (Revolvermänner)
Mythos Gunfighter
El Paso
Dallas Stoudenmire
Mythos Cowboy
Frauen im Wilden Westen
Winchester
Samuel Colt
Wilder Westen
Über mich
Bilder
Westernlager 2008
Herbstlager 2008
Mein Lager 2009
Mailager 2009
Herbst 2009
Geburtstag von Ewlad 2010
Bei Alexandra 2010
Irish-Scotch-Night Nov. 2010
Frühjahres-Meeting 2011 bei Ewald
Meeting 2012
Lager Benzenzimmern 2012
Der letze Abend bei Ewald am 16.03.2013
Lager Susi u. Heinz 2013
Juli-Lager 2013
Westernlager 2014 Craintal
Ein schöner Tag mit Dzaibas
Simon McTavish
Simon McTavisch Teil 2
Old Donnerfinger
Hufnagelschmuck
HOLZBRANDING
W A N T E D
Videos
Dzaibas und Stallgenossen
Heimische Wildtiere im Garten
Meine tierischen Familienmitglieder
Gästebuch
Impressum
Kontakt
Links
Counter

"

weitere Angaben zum Zeitungsbericht,

Doch erst wer eintritt, kann die Dimensiondessen, was Ewald Tohmann zusammen mit Gleichgesinnten - den Hobbyisten wie sie sich nennen - hier geschaffen erfassen.

Über 12 Jahre haben er und die Intressengemeinschaft der New North West Company, rund 150 Leute versteut in ganz Süddeutschland, hier Stück für Stück den Wilden Westen auferstehen lassen.
"So wie halt das Geld da war."
Bis aus Österreich und der Schweiz kommen die Menschen - zu Konzerten, zum großen Frühjahrslager. Dann tummeln sich unter den Balken mit alten Pferdesätteln, zwischen indianischem Schmuck und alten Gewehren, Bleichgesichter und Rothäute, Trapper, Cowboys und Sheriffs.

Viele von ihnen ausgestattet mit Pistolenholstern oder Messerscheiden, die Tohmann aus Leder gefertigt hat. Beigebracht har er sich das selbst.


"In Jeans und T-Shirt fühle
ich mich mehr verkleidet"
Ewald Tohmann
 
Oft sitzt der Autodidakt, der noch nie in Amerika war, stundenlang in seinem Saloon, arbeitet am knisternden Ofen an den Auftragsarbeiten.
 
"Der Saloon ist mehr oder weniger mein Wohnzimmer"
sagt er.
Und der Wilde Westen mittlerweile zu einer unstillbaren Passion geworden.
 
"Das füllt seit 15 Jahren mein komplettes Leben aus. Ich lebe für mein Hobby."
 
Dass das nicht alltäglich ist, weiß auch Tohmann.
 
"Natürlich ist es unkonventionell und wir sagen ja manchmal selbst von uns, wir haben einen Hau. Aber den hat jeder, der Briefmarken oder Münzen sammelt irgendwie."
 
Tohmann zieht sich einfach gerne das Jagdhemd aus Elchleder über und die schottische Mütze auf. Schon machner habe ihm schon erklärt, dass der Fasching vorbei sei.
 
"Aber in Jeans und T-Shirt fühle ich mich mehr verkleidet. In meinem Outfitfühle ich mich wohler. Da bin ich ich."
 
Da ist er Simon McTavish, der Schotte, der im Wilden Westen sein Glück suchte.

Den Artikel hat Katharina Gaugenrieder verfasst.

Copyright
Augsburger Allgemeine

 

 
Heute waren schon 7 Besucher (40 Hits) hier!
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=